Zweite Schicht

Betriebliche Altersvorsorge (BAV)

Betriebliche Altersversorgung ist zunächst einmal ein Oberbegriff für alle finanziellen Leistungen, die ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer aufgrund seines Arbeitsverhältnisses zur Altersversorgung, Versorgung von berechtigten Hinterbliebenen im Todesfall oder zur Invaliditätsversorgung bei Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit zusagt. Dabei gibt es verschiedene Durchführungswege: Pensionszusage, Unterstützungskasse, Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds. Arbeitgeber sind Arbeitnehmern auf Rückfrage verpflichtet eine Form der Entgeltumwandlung anzubieten.
wissenschaftlich fundiert
kostengünstig
individuell
flexibel

1. Wie funktioniert die Betriebliche Altersvorsorge (BAV)?

*vereinfachte Darstellung einer Entgeltumwandlung

Du möchtest Unterstützung bei dem Thema haben?

Dann fülle jetzt das Formular aus und erhalte innerhalb von einigen Schritten dein individuelle Vergleich inkl. Angebot.

Kontakt - Termin neu für Unterseiten
Bitte wähle hier dein Anliegen aus.

2. Für wen ist die Betriebliche Altersvorsorge (BAV) sinnvoll? 

Arbeitnehmer
Grundsätzlich sollte man das Thema Betriebliche Altersvorsorge ansprechen, insofern es nicht bereits einen Durchführungsweg gibt. Je mehr Geld der Arbeitgeber hinzusteuert, umso besser ist diese Form der Zusatzversorgung empfehlenswert. Wichtig ist auch darauf zu achten, welchen Durchführungsweg der Arbeitgeber anbietet. Hierbei gibt es teils erhebliche Unterschiede, die berücksichtigt werden müssen.

Gut zu wissen!

Pauschale Aussagen bezüglich der Empfehlung für oder gegen eine Zusatzversorgung für das Alter können nicht getätigt werden. Jeder Rechner, Autor oder Berater, der dir pauschal aufgrund einer Zugehörigkeit zu einer Personen- oder Berufsgruppe Empfehlungen ausspricht, sollte deutlich hinterfragt werden. Neben einer groben Einschätzung aufgrund dieser Merkmale sollte immer auch eine individuelle Betrachtung deiner persönlichen Merkmale und Präferenzen, sowie einer ausführlichen Analyse der Vor- und Nachteile aller Vorsorgemodelle und der Ablaufleistungen inklusive steuerlicher Berücksichtigung stattfinden. Die Unterscheide zwischen den Modellen sind teilweise extrem und um die richtige Entscheidung zu treffen ist etwas mehr notwendig als eine pauschale Empfehlung anhand von 1-2 Merkmalen.

Pro/Contra

3. Vor- & Nachteile einer Betriebliche Altersvorsorge (BAV)

Vorteile

- keine Steuern und Sozialabgaben auf Sparbeitrag

- Zulage durch Arbeitgeber (mind. 15%)

- garantierte Beitragszahlungen + Zulagen bei Rentenbeginn

- Insvolenzgeschützt

- je nach Variante übertragbar in neuen Betrieb

Nachteile

- voll Steuerlast in Rentenphase 

- neben Steuerlast zusätzlich volle Sozialabgaben

- keine Verfügbarkeit

- max. 30% Teilauszahlung (Tarif beachten)

- Rentengarantiezeit erschwert Vererbbarkeit

- kein Einfluss auf Anlageform

- Vertragsübernahme nach Arbeitsplatzwechsel häufig schwierig

4. Worauf sollte man bei einer Betriebliche Altersvorsorge (BAV) achten?

klassisch oder fondsgebunden

Rentenfaktor (Garantiert)

Durchführungsweg

Finanzstärke/-Stabilität Versicherung

RentenGarantiezeit

Vertragsbedingungen genauestens prüfen

5. Warum solltest du deine Betriebliche Altersvorsorge (BAV) über uns machen?! 

Auswahl von über 300 Versicherungen

einmalige & wissenschaftlich fundierte Analysen

Spezialisierte Berater

Verständliche und transparente Lösungen

In wenigen Schritten zu deinem individuellen Angebot.

OPTIMAL
UNVERBINDLICH
BEWÄHRT
Kontakt - Termin neu für Unterseiten
Bitte wähle hier dein Anliegen aus.
auf einen blick

Deine Vorteile

Ein Auszug unserer Auswahl von über 300 Versicherungsgesellschaften
Wir sind gerne persönlich für Dich da.
Standorte
Koblenz
Mülheim-Kärlich
Vulkaneifel/Ulmen
deutschlandweit
anmelden
apartmentdatabaseenvelopeeyefile-addgraduation-hatuserscartphone-handsetmap-markersmartphonechart-barsrocket
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram